Eilmeldung
This content is not available in your region

Munitionslager in Brazzaville explodiert

Munitionslager in Brazzaville explodiert
Schriftgrösse Aa Aa

In der zentralafrikanischen Republik Kongo sind durch Explosionen in einem Munitionsdepot mehr als 150 Menschen getötet worden, über 1000 wurden verletzt. Die Detonationen ereigneten sich im Stadtteil Mpila im Osten der Hauptstadt Brazzaville. Auch in der Hauptstadt des Nachbarlandes, der demokratischen Republik Kongo, Kinshasa waren die Explosionen zu spüren.

In Brazzaville stürzten Häuser ein, Fensterscheiben zersprangen. Auch eine Kirche im Zentrum von Brazzaville wurde zerstört.

Nach Angaben aus Armeekreisen wurden die Explosionen durch ein Feuer im Munitionslager einer Kaserne ausgelöst. Unter den Opfern sollen auch Kinder sein.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.