Eilmeldung
This content is not available in your region

Massendemos in Spanien gegen Arbeitsmarktreform

Massendemos in Spanien gegen Arbeitsmarktreform
Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Spanier haben gegen die Arbeitsmarktreform der neuen konservativen Regierung demonstriert. Die Massenkundgebungen in 60 spanischen Städten waren ein Test für den für den 29. März angekündigten Generalstreik. Über die Teilnehmerzahlen gab es weit auseinandergehende Angaben: Laut Gewerkschaften gingen allein im Madrid rund 500.000 Menschen auf die Straße, laut Polizei waren es dort nur 30.000.

“Sie beschneiden unsere Rechte wie nie zuvor”, schimpft eine Demonstrantin in Madrid. “Es hat so viele Jahre gebraucht, bis wir das, was wir jetzt haben, erreichten. Und nun nehmen sie es uns wieder weg. Und dann ist das auch noch eine Reform, die keine Arbeitsplätze schafft, sie ist nicht einmal gerechtfertigt!”

Die im Februar von der Regierung beschlossene Reform soll vor allem den Arbeitsmarkt flexibilisieren. Gewerkschaften und Demonstranten sehen hingegen in ihr nur ein Mittel, um den Kündigungsschutz aufzuweichen. Die Gewerkschaften lehnen sich auch generell gegen den Sparkurs der Regierung auf.