Eilmeldung

Deauville feiert das asiatische Kino

Deauville feiert das asiatische Kino
Schriftgrösse Aa Aa

Vier Tage lang stand Deauville ganz im Zeichen des asiatischen Films. Der illustre nordfranzösische Badeort mit langer Kinotradition präsentierte Regisseure, Produzenten und Schauspieler aus dem gesamten asiatischen Raum. Der große Preis des Festivals, der Lotus für den besten Film, ging an den iranischen Beitrag “Mourning” von Morteza Farshbaf. Der Film handelt von einem Jungen, der mit seinem Onkel und seiner Tante auf eine Reise geht, ohne zu wissen, dass ihn am Ende ein furchtbare Nachricht erwartet.
Mit dem Preis der Jury ausgezeichnet wurde der junge philippinische Filmemacher Eduardo Roy für seinen Streifen “Baby Factory”. Der Film begleitet eine Krankenschwester, die am Heiligabend auf einer völlig überfüllten Geburtsstation Überstunden macht, während sie in Gedanken ganz woanders ist.
Dem Preis der Kritik erhielt der japanische Film “Himizu” von Sono Sion. Der Streifen basiert auf dem gleichnamigen Kult-Manga von Minoru Furuya.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.