Eilmeldung

Eurovision Song Contest 2012: Liebe, Fußball und viel Gefühl

Eurovision Song Contest 2012: Liebe, Fußball und viel Gefühl
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

“Ljubav Nije Stvar” schmettert der Serbe Željko Joksimović, es geht natürlich um Liebe! “Love Is Not A Thing” lautet der englische Titel. Der Sänger und Songschreiber vertritt Serbien beim Eurovision Song Contest 2012. Nicht sein erster Versuch. 2004 landete er in Istanbul auf Platz Zwei, damals als Kandidat für Serbien und Montenegro. 2006 war in Athen sein Song “Lejla” für Bosnien Herzegowina im Rennen, dargeboten von Mata Hari. Der Sänger und sein Team sind sich sicher, dass es diesmal klappen wird.
Ebenfalls auf seiner Muttersprache singt Ott Lepland aus Talinn und spricht damit vermutlich vielen seiner Landsleute aus dem Herzen. Der 25-jährige vertritt Estland beim diesjährigen Songwettbewerb. “Kuula” (“Höre!”) heißt sein Song und ist eine Eigenkomposition.
Donatas Montvydas, auch bekannt unter dem Künstlernamen Donny Montell, vertritt Litauen mit dem “Song Love is Blind”. Der Sänger nahm bereits mehrfach erfolglos am litauischen Vorentscheid teil. Der vierte Versuch war der Richtige. Vieleicht lag es daran, dass er sich diesmal den erfahrenen Schlagerkomponisten Brandon Stone mit ins Boot geholt hat. Für feurige Stimmung sorgt schließlich Gaitana, die ukrainische Sängerin mit kongolesischen Wurzeln. “Be My Guest” heißt ihr Song und ist zugleich eine Einladung zur diesjährigen Fußball Europameisterschaft, in der Ukraine und in Polen.
Der 57. Eurovision Song Contest wird Ende Mai in Baku, in Aserbaidschan ausgetragen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.