Eilmeldung

Schweigeminute für die Opfer von Toulouse

Schweigeminute für die Opfer von Toulouse
Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer Schweigeminute hat Frankreich am Dienstag der Opfer des Angriffs auf eine jüdische Schule in Toulouse gedacht.
Präsident Nicolas Sarkozy schloss sich dem Gedenken in einer Pariser Schule an.

“Es ist sehr wichtig, an diese Kinder und ihre Familien zu denken. Und es ist wichtig, über die Welt nachzudenken, wie sie ist. Alle gemeinsam.”

Auch der sozialistische Präsidentschaftskandidat François Hollande gedachte in einer Schule im Großraum Paris der Opfer. Der Wahlkampf wurde vorübergehend ausgesetzt.

In sämtlichen Schulen des Landes – hier in der jüdischen Schule in Toulouse – wurde der Unterricht um elf Uhr für eine Minute unterbrochen, auch Senat und Nationalversammlung legten eine Schweigeminute ein.

Die Toten des Angriffs vom Montag sollen noch am Abend mit dem Flugzeug nach Israel überführt werden. Dort sollen sie beigesetzt werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.