Eilmeldung

Obama nominiert Uni-Präsident als Weltbank-Chef

Obama nominiert Uni-Präsident als Weltbank-Chef
Schriftgrösse Aa Aa

An der Spitze der Weltbank dürfte auch künftig ein Amerikaner stehen. US-Präsident Barack Obama nominierte als Nachfolger von Robert Zoellick überraschend den Präsidenten des Dartmouth College in New Hampshire, den koreanisch-stämmigen Mediziner Jim Yong Kim.

Es gebe wohl niemanden, der qualifizierter für dieses Amt wäre, sagte Obama bei der Vorstellung Kims im Rosengarten des Weißen Hauses. Es sei an der Zeit, dass ein Entwicklungsfachmann die weltgrößte Entwicklungsagentur leite.

Der 52jährige Kim stand früher an der Spitze der Aids- und HIV-Abteilung der Weltgesundheitsorganisation. Fachleute lobten seine Nominierung.

An der Berufung Kims an die Weltbank-Spitze dürfte kein Zweifel bestehen, da die USA und ihre Verbündeten in Europa und Japan über die Mehrheit der Stimmrechte verfügen.

Traditionell steht ein Amerikaner an der Spitze der Institution, bis Ende Juni noch Robert Zoellick.
Einige Schwellenländer hatten sich indes für Kandidaten aus Kolumbien und Nigeria stark gemacht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.