Eilmeldung

Russland unterstützt Annans Syrien-Mission

Russland unterstützt Annans Syrien-Mission
Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Staatspräsident Dmitri Medwedew hat dem Sondergesandten der Uno und der Arabischen Liga, Kofi Annan, Unterstützung zugesichert. “Dies ist vielleicht die letzte Chance für Syrien, einen lange dauernden, blutigen Bürgerkrieg zu verhindern. Deshalb wollen wir ihnen alle erdenkliche Hilfe zukommen lassen, deren Russland fähig ist”, sagte Medwedew bei seinem Treffen mit Annan im Moskauer Flughafen Wnukowo-2.

Am Dienstag und Mittwoch will Annan die Syrien-Krise in Peking mit der chinesischen Führung erörtern. Seit Samstag sollen in Syrien erneut 88 Menschen von den Sicherheitskräften getötet worden sein. Die meisten Opfer gab es laut Aktivisten in Homs, Idlib und Daraa. Vertreter der Aufständischen vereinbarten bei einem Treffen in der Türkei die Bildung eines gemeinsamen Militärrates.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.