Eilmeldung

Erdogan zu Gesprächen über Atomprogramm in Teheran

Erdogan zu Gesprächen über Atomprogramm in Teheran
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist in Teheran zu Gesprächen über das iranische Atomprogramm und die Lage in Syrien eingetroffen. Türkische Medien berichteten, er habe mehrere Forderungen an die Führung in Teheran im Gepäck.

So wolle Ankara erreichen, dass der Iran seine Unterstützung für die syrische Regierung aufgebe und Damaskus keine Militärhilfe mehr leiste. Erdogan wolle zudem die iranische Führung im Streit im das Atomprogramm des Landes zu mehr
Transparenz und zur Einhaltung internationaler Regeln auffordern.

Erdogan sprach zunächst mit dem iranischen Außenminister Ali Akbar Salehi. Am Abend wird er den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad treffen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.