Eilmeldung

Europaparlament fordert härtere Sanktionen gegen Minsk

Europaparlament fordert härtere Sanktionen gegen Minsk
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Das Europaparlament hat sich für härtere Sanktionen gegen das Regime des weißrussischen Diktators Alexander Lukaschenko ausgesprochen. Das Parlament reagierte damit auf die Hinrichtung zweier Männer, denen ein Attentat in der Minsker Metro vorgeworfen worden war. Auch forderte das Parlament, die Eishockey-Weltmeisterschaft 2014 solle anders als geplant nicht in Weißrussland ausgetragen werden. Dafür sprach sich auch der polnische Vizepräsident des Parlaments, Jacek Protasiewicz aus: Er denke nicht, dass ein solches Sportereignis in einem Land ausgetragen werden könne, in dem Menschen wegen ihrer Ansichten zu Gefängnisstrafen verurteilt würden. Drei Regierungsgegner, die zu einem Treffen mit EU-Vertretern nach Brüssel reisen wollten, wurden in Minsk festgenommen. Alexander Milinkewitsch, dem die Reise gelang, sagte Euronews: “Im Fall von Diktaturen sind Zuckerbrot und Peitsche nötig. Weißrussland braucht etwas mehr Zuckerbrot, um zu verstehen, dass Europa Schritte in Richtung Demokratie belohnen kann.”

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.