Eilmeldung

Letztes Geleit für Ben Bella

Letztes Geleit für Ben Bella
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Algerien trauert um eine seiner historischen Führungsgestalten: Ahmed Ben Bella, der erste Präsident nach der Unabhängigkeit von Frankreich, wurde am Freitag Nachmittag in Algier beigesetzt. Er war am Mittwoch im Alter von 95 Jahren verstorben.

Angeführt wurde der Trauerzug von Algeriens Staatschef Abdelaziz Bouteflika. Weitere nordafrikanische Politiker wie der tunesische Präsident Moncef Marzouki wohnten der Beerdigung bei.

Ahmed Ben Bella war eine der Schlüsselfiguren im Aufstand gegen die französische Kolonialmacht. Er war Mitbegründer der Nationalen Befreiungsfront FLN. Nach mehrjähriger Gefangenschaft in Paris wurde er bei seiner Rückkehr nach Algerien mit Jubel empfangen. Als Präsident blieb Ben Bella jedoch nur zwei Jahre im Amt. 1965 wurde er von seinem Widersacher, dem Armeechef Houari Boumedienne, gestürzt und inhaftiert. Nun sind sie beide auf dem Friedhof Al-Alia in Algier begraben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.