Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Explosionen in Dnjepropetrowsk

Explosionen in Dnjepropetrowsk
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei mehreren Bombenexplosionen innerhalb weniger Minuten sind in der ukrainischen Stadt Dnjepropetrowsk mindestens 27 Menschen verletzt worden.

In der viertgrößten Stadt der Ukraine (mehr als eine Million Einwohner) detonierte eine Bombe an einer Bushaltestelle, eine andere in der Nähe eines Bahnhofs. Ein weiterer Sprengkörper ging vor einem Kino hoch.

Dnjepropetrowsk ist die Geburtsstadt der inhaftierten ehemaligen Regierungschefin Julia Timoschenko und liegt 480 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Kiew.

euronews im Livestream