Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Gasexplosion in Eriwan

Gasexplosion in Eriwan
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Tage vor der Parlamentswahl in Armenien sind bei einer Veranstaltung der Regierungspartei in der Hauptstadt Eriwan mehrere Gasballons explodiert.

Dabei wurden mehr als 140 Menschen verletzt.
Vermutlich entzündete sich das Gas an einer Zigarette. Die Detonation ereignete sich kurz nach einer Ansprache des amtierenden Staatspräsidenten Sersch Sargsjan, dessen republikanische Partei aktuellen Umfragen zufolge als Favorit der Wahlen am 6. Mai gilt.