Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens Präsidentschaftskandidaten suchen Unterstützung bei Stichwahl

Ägyptens Präsidentschaftskandidaten suchen Unterstützung bei Stichwahl
Schriftgrösse Aa Aa

Die erste Runde bei der Präsidentenwahl in Ägypten
ist gelaufen: Ein Mann des alten Regimes und der Bewerber der Moslembruderschaft haben sich nach vorläufigen Angaben durchgesetzt. Beide werben jetzt um Unterstützung aus anderen Lagern.

Achmed Schafik war General, Minister und Regierungschef unter Hosni Mubarak. Es werde kein Zurück in alte Zeiten geben, verspricht er jetzt. Er reiche allen Ägyptern die Hand; er sei offen für Gespräche mit allen Kandidaten aller Kräfte.

Gewinner des ersten Wahldurchgangs war laut den bisherigen Angaben der Kandidat der Moslembruderschaft, Mohammed Mursi. Er kam demnach auf 26 Prozent der Stimmen, Schafik auf 23 Prozent. Die Stichwahl um das höchste Amt im Staat findet in drei Wochen statt.