Eilmeldung
This content is not available in your region

Vatileaks: Vatikan bestreitet Mittäterschaft eines Kardinals

Vatileaks: Vatikan bestreitet Mittäterschaft eines Kardinals
Schriftgrösse Aa Aa

Der Vatikan hat italienische Medienberichte bestritten, denen zufolge an dem Skandal um die Veröffentlichung vertraulicher Dokumente ein Kardinal beteiligt gewesen sei. Spekulationen über die Mittäterschaft einer Frau wurden ebenfalls zurückgewiesen. Außerdem dementierte Vatikansprecher Federico Lombardi Berichte, dass weitere Verhaftungen unmittelbar bevorstünden.

In der vergangenen Woche waren italienischen Zeitungen Dokumente zugespielt worden, die auf korrupte Beziehungen des Vatikans zu italienischen Unternehmen hinweisen. Unmittelbar nach der Veröffentlichung wurde Paolo Gabriele, der Kammerdiener des Papstes, verhaftet und wegen schweren Diebstahls angeklagt.

Seither nehmen Spekulationen zu, dass Gabriele trotz der Vertrauensstellung, die er im Haushalt von Papst Benedikt innehatte, nicht allein gehandelt haben könne.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.