Eilmeldung
This content is not available in your region

Annan beschwört die Welt

Annan beschwört die Welt
Schriftgrösse Aa Aa

Kofi Annan hat die internationale Gemeinschaft im Syrienkonflikt erneut zum Handeln aufgefordert. Der Druck auf die Konfliktgegner müsse erheblich erhöht werden, sagte der UN-Sondergesandte für Syrien während einer Pressekonferenz in Genf.

“Je länger wir warten, um so düsterer wird die Zukunft Syriens”, betonte Annan. “Das kann nicht ewig so weiter gehen. Unseren Gesprächen müssen auch Taten folgen. Andernsfalls wird es irgendwann zu spät sein und die Situation wird außer Kontrolle geraten. Wir müssen jetzt handeln.”

Am 30. Juni plant Kofi Annan in Genf zum ersten Mal mit der von ihm initiierten Syrien-Kontaktgruppe zusammenzukommen. Annan will auch den Iran in die Vermittlungen einbinden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.