Eilmeldung
This content is not available in your region

Berufungsprozess gegen Skandaltrader Kerviel

Berufungsprozess gegen Skandaltrader Kerviel
Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Bank Societe Generale hat das Berufungsgericht in Paris aufgefordert, den Skandaltrader Jerome Kerviel zu einer Schadensersatzzahlung von 4,9 Milliarden Euro zu verurteilen. Im ersten Prozess war das bereits seine Strafe sowie fünf Jahre Gefängnis. Kerviel beteuert seine Unschuld, er sei für den Milliardenverlust nicht verantwortlich.