Eilmeldung

Berufungsprozess gegen Skandaltrader Kerviel

Berufungsprozess gegen Skandaltrader Kerviel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die französische Bank Societe Generale hat das Berufungsgericht in Paris aufgefordert, den Skandaltrader Jerome Kerviel zu einer Schadensersatzzahlung von 4,9 Milliarden Euro zu verurteilen. Im ersten Prozess war das bereits seine Strafe sowie fünf Jahre Gefängnis. Kerviel beteuert seine Unschuld, er sei für den Milliardenverlust nicht verantwortlich.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.