Eilmeldung

EU-Kommission reagiert mit Härte auf Libor-Skandal

EU-Kommission reagiert mit Härte auf Libor-Skandal
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Skandal um die Manipulation des Libor-Zinssatzes will EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier die Marktmissbrauchsregeln deutlich verschärfen. Nach Medienberichten sollen eventuelle gesetzliche Schlupflöcher geschlossen und Manipulationen von Referenzzinssätzen unter Strafe gestellt werden. Diese Änderungen müssen allerdings vom EU-Parlament und den Regierungen der Mitgliedsstaaten gebilligt werden, was bis zu einem Jahr dauern kann.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.