Eilmeldung

Kairo: Parlamentssitzung trotz Auflösung durch das Verfassungsgericht

Kairo: Parlamentssitzung trotz Auflösung durch das Verfassungsgericht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Kairo sind Abgeordnete aus dem islamistischen
Lager zu einer Sitzung im Parlament
zusammengekommen, obwohl das Verfassungsgericht der Volksvertretung
die Legitimität entzogen hatte. Parlamentspräsident Saad al-Katatni, der wie Präsident Mohammed Mursi aus der Muslimbruderschaft stammt, hatte die Sitzung einberufen. Die Parlamentarier aus dem linken und liberalen Spektrum blieben der Sitzung fern.
Nach weniger als einer halben Stunde hob
Al-Katatni die Sitzung wieder auf, ohne einen neuen Tagungsstermin zu nennen.
Staatspräsident Mursi hatte am Wochenende versucht, das aufgelöste Parlament per Dekret wieder einzusetzen. Dem widersetzt sich das vom Militär dominierte Verfassungsgericht.
Beobachter vermuten, der Konflikt könnte entschärft werden, indem das Parlament sich zunächst in die Sommerferien verabschiedet, damit so das Verfassungsgericht sein Gesicht wahren kann.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.