Eilmeldung

Kabinettsumbildung: Rumänien kommt nicht zur Ruhe

Kabinettsumbildung: Rumänien kommt nicht zur Ruhe
Schriftgrösse Aa Aa

Der Streit um das Referendum zur Absetzung des Präsidenten sprengt das rumänische Kabinett: Regierungschef Ponta besetzte nach dem Rücktritt zweier Minister fünf Ressorts um – darunter Inneres, Außenpolitik und Justiz. Der Streit über die Bevölkerungszahl, die dem Referendum zu Grunde zu legen ist, und damit um die Gültigkeit der Volksabstimmung schwelt weiter.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.