Eilmeldung

Meerestierschützer Paul Watson weltweit gesucht

Meerestierschützer Paul Watson weltweit gesucht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Meerestierschützer Paul Watson wird jetzt über Interpol gesucht. Watson, Chef der Tierschutzgruppe “Sea Shepherd”, soll ein Prozess in Costa Rica gemacht werden.

Costa Rica hält ihm vor, er habe vor zehn Jahren ein Fischfangschiff bedroht; Watson bestreitet aber diese Darstellung des Vorfalls. In dem Fall ging es um seinen Kampf gegen das “Finning”, bei dem Haien die zum Essen gewünschten Flossen abgeschnitten werden. Die Fische selbst werden dann verstümmelt wieder ins Meer zurückgeworfen.

Watson war aufgrund dieses Haftbefehls im Mai in Deutschland festgenommen worden, als er auf dem Frankfurter Flughafen umstieg. Er setzte sich aber letzten Monat ab, noch vor dem Auslieferungsurteil. Wo er sich jetzt aufhält, ist unbekannt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.