Eilmeldung

Ägyptens Präsident Mursi entlässt Armeeführung

Ägyptens Präsident Mursi entlässt Armeeführung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ägyptens islamistischer Präsident Mohammed Mursi
greift nach der ganzen Macht. In einer überraschenden Wendung entließ er die Führer der mächtigen Armee und setzte die Verfassungszusätze außer Kraft, die seine Macht einschränkten.

Mursi enthob den Armeekommandeur und Verteidigungsminister Feldmarschall Mohammed Hussein Tantawi sowie Generalstabschef Sami
Anan ihrer Funktionen.

Darüber hinaus erklärte Mursi jene Verfassungszusätze für null und nichtig, die der Militärrat im Juni erst erlassen hatte. Diese
Verfassungszusätze hatten die Macht des Präsidenten zugunsten des Militärs eingeschränkt.

Auf der Halbinsel Sinai bleibt es unterdessen unruhig. Eine Woche, nachdem Extremisten 16 ägyptische Soldaten getötet und die
Grenze zu Israel durchbrochen hatten, kam es erneut zu Schießereien zwischen Sicherheitskräften und islamischen Extremisten. In den letzten Monaten hatten sich die Extremisten das Sicherheitsvakuum zunutze gemacht, das nach dem Sturz des Langzeitherrschers Husni Mubarak auf dem Sinai entstanden war.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.