Eilmeldung

Pussy Riot-Protest vor Moskauer Kathedrale

Pussy Riot-Protest vor Moskauer Kathedrale
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

“Gesegnet sind die Barmherzigen” ergaben die Buchstaben, die Unterstützer der russischen Punkband Pussy Riot vor der Moskauer Erlöserkathedrale in die Höhe hielten. Wenig später lösten die Sicherheitskräfte die Solidaritätsaktion für die drei inhaftierten Mitglieder des Künstlerinnenkollektivs auf. Mehrere der etwa 20 Demonstranten wurden verhaftet.

Am Freitag wird ein Moskauer Gericht das Urteil im Verfahren gegen die drei Pussy Riot-Mitglieder fällen. Den Frauen wird Rowdytum aus religiösem Hass vorgeworfen, weil sie im Februar in einem Punkgebet in der Erlöserkirche die Jungfrau Maria angefleht hatten, Präsident Putin aus Russland zu vertreiben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.