Eilmeldung

WM 2022 im Winter?

WM 2022 im Winter?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Fußballweltmeisterschaft 2022 in Katar sorgt weiter für Wirbel. Findet sie im Sommer statt, müssten angesichts von Temperaturen von 40 Grad im Schatten wohl Stadien mit Klimaanlagen her – eine äußerst kostenintensive und energieschädliche Alternative – oder ist eine WM in den Wintermonaten doch die sinnvollere Lösung?

Für FIFA-Vizepräsident Prince Ali bin Hussein ist Letzteres die erste Wahl. In einem Interview mit dem Tagesspiegel sagte der Jordanier, es sei besser, im Winter zu spielen. Es sei sowohl für die Spieler als auch für die Fans von Vorteil, so der Funktionär. Allerdings dürfte dieser Vorstoß auf heftigen Widerstand insbesondere aus England und Spanien stoßen, deren Ligen keine lange Winterpause kennen, wie sie etwa in der deutschen Bundesliga üblich ist.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.