Eilmeldung
This content is not available in your region

Neue Anti-Putin-Proteste in Moskau

Neue Anti-Putin-Proteste in Moskau
Schriftgrösse Aa Aa

Im Stadtzentrum der Hauptstadt haben sich erneut tausende Regimegegner zu einem Protestmarsch versammelt. Mit dabei waren führende Oppositionelle wie der frühere Schachweltmeister Garri Kasparow und der Blogger Alexej Nawalny.
Die Demonstranten fordern ein Ende der Putin-Herrschaft, vier Monate nach dem erneuten Amtsantritt des Kremlchefs.Tausende Sicherheitskräfte überwachten die Proteste.

Demonstrant Sergei Udaltsov erklärte, “unser Ziel ist, die Behörden zum Dialog zu zwingen. Vor drei Monaten haben wir den letzten Protestmarsch gemacht. Keine unserer Forderungen wurde jedoch erfüllt, kein politischer Gefangener befreit. Ganz im Gegenteil: Die Repressionen haben zugenommen.”

Jüngstes Beispiel: Gennadi Gudkow, ein oppositioneller Parlamentarier, der an diesem Freitag aus der Staatsduma geworfen wurde. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Putin-Gegner wegen illegaler Nebengeschäfte. Er selbst spricht von einem Racheakt der Staatsführung.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.