Eilmeldung

Libysches Parlament setzt Regierungschef ab

Libysches Parlament setzt Regierungschef ab
Schriftgrösse Aa Aa

Auch der zweite Anlauf zur Bildung der ersten
demokratisch gewählten Regierung in Libyen ist gescheitert. Das Parlament in Tripolis setzte den designierten Ministerpräsidenten Mustafa Abu Shagur ab, nachdem es die von ihm vorgeschlagene neue Regierungsmannschaft abgelehnt hatte.

125 der 200 Abgeordneten in der Nationalversammlung verweigerten Shagurs Vorschlag die Zustimmung, 44 Parlamentarier votierten dafür, 17 enthielten sich.

Erst am vergangenen Donnerstag hatte Schagur nach Protesten einen ersten Vorschlag für eine 27-köpfige Regierungsmannschaft zurückgezogen.

In den kommenden drei oder vier Wochen muss nun ein neuer Regierungschef gewählt werden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.