Eilmeldung
This content is not available in your region

Pussy Riot: Eine kommt frei, zwei bleiben in Haft

Pussy Riot: Eine kommt frei, zwei bleiben in Haft
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Berufungsgericht in Moskau hat eines der Mitglieder der Punkband Pussy Riot auf Bewährung freigelassen. Die 30jährige Jekaterina Samuzewitsch konnte unter Applaus das Gerichtsgebäude verlassen.

Die anderen beiden Frauen, die 22 Jahre alte Nadeschda Tolokonnikowa und die 24jährige Maria Aljochina, müssen dagegen nun tatsächlich für zwei Jahre ins Straflager. Beide sind Mütter von Kleinkindern.

Im August waren die drei wegen Rowdytums und der Verletzung der Gefühle von Gläubigen in erster Instanz zu zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Das Verdikt war international auf Kritik gestoßen. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat die Musikerinnen als politische Gefangene anerkannt.

Im Februar hatten die Pussy-Riot-Frauen in der Moskauer Erlöserkathedrale mit einem sogenannten Punkgebet für das politische Ende von Wladimir Putin demonstriert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.