Eilmeldung
This content is not available in your region

Sieben Terrorverdächtige in Frankreich hinter Gitter

Sieben Terrorverdächtige in Frankreich hinter Gitter
Schriftgrösse Aa Aa

Sieben Mitglieder der mutmaßlichen islamistischen Terrorzelle in Frankreich bleiben hinter Gittern: Sie wurden nach Ablauf der Frist für den Polizeigewahrsam an diesem Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Gegen sie wird wegen versuchten Mordes und terroristischer Verbindungen ermittelt. Die fünf weiteren Verdächtigen, die bei Großrazzien am Samstag festgenommen worden waren, wurden freigelassen.

Hinsichtlich der Gefährlichkeit der Gruppe und der Vorbereitungen terroristischer Akte, vor allem der Materialien zum Bombenbau, habe Frankreich so etwas nicht mehr seit 1996 erlebt, erklärte der Chefermittler.

Nach einem Anschlag auf ein jüdisches Lebensmittelgeschäft hatte die Polizei am Wochenende die zwölf Verdächtigen festgenommen. Bei Durchsuchungen waren Waffen, bombenfähiges Material und eine Liste jüdischer Einrichtungen gefunden worden. Die Ermittler sahen akute Terrorgefahr.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.