Eilmeldung

Teliasonera streicht 2000 Arbeitsplätze

Teliasonera streicht 2000 Arbeitsplätze
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die größte schwedische Telefongesellschaft Teliasonera will nach einer schwachen Quartalsbilanz Stellen abbauen. Der Gewinn des Konzerns sank um 6,3 Prozent auf umgerechnet rund eine Milliarde Euro – vor allem wegen des lahmenden Skandinavien-Geschäfts. Teliasonera will nun rund sieben Prozent der Belegschaft abbauen, das entspricht 2000 Arbeitsplätzen. Der Konzern hofft, die Kosten damit in den nächsten zwei Jahren um 230 Millionen Euro zu senken.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.