Eilmeldung
This content is not available in your region

Präsidentin setzt auf Jungwähler

Präsidentin setzt auf Jungwähler
Schriftgrösse Aa Aa

Das Wahlalter soll in Argentinien von derzeit 18 Jahren auf 16 Jahre gesenkt werden.

Das hat die Partei von Präsidentin Christina Fernandez in einer Gesetzesvorlage angeregt. Fernandez möchte gern zum dritten Mal im Amt bestätigt werden und hofft dabei auf die Stimmen der Jungwähler, ist sie bei diesen doch besonders beliebt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.