Eilmeldung

Airbus eröffnet Endmontagewerk für A350

Airbus eröffnet Endmontagewerk für A350
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat im südfranzösischen Toulouse die Endmontagestrecke für die Langstreckenmaschine A350 eingeweiht. Frankreichs Regierungschef Jean-Marc Ayrault lobte das Flugzeug als “leicht, sparsam und umweltfreundlich”. Im kommenden Sommer soll das neue Modell zum Jungfernflug starten.

Airbus setzt große Hoffnungen auf den A 350, der als europäische Antwort auf den Dreamliner des US-Rivalen Boeing gilt. Das Flugzeug besteht aus besonders leichten Materialien und stößt durchaus auf Interesse: Bereits jetzt liegen mehr als 550 Bestellungen von 34 Kunden vor.

Das Endmontagewerk ist mehr als 70.000 Quadratmeter groß. Die Einzelteile für die Maschine kommen unter anderem von den deutschen Airbus-Standorten in Bremen und bei Hamburg.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.