Eilmeldung

Großdemonstrationen im politisch gespaltenen Ungarn

Großdemonstrationen im politisch gespaltenen Ungarn
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Ungarn haben Zehntausende Menschen für und gegen die Regierung demonstriert.

Nach unterschiedlichen Angaben protestierten zwischen 50.000 und 100.000 Oppositionsanhänger protestierten gegen den politischen Kurs in Ungarn. Unter sie mischte sich auch der beliebte frühere Ministerpräsident Gordon Bajnai, der sein politisches Comeback feierte. Er wird als ernstzunehmender Rivale des amtierenden Regierungschefs Viktor Orban gehandelt.

Dieser sprach vor mindestens 100.000 seiner Anhänger, die davor bei einem Friedensmarsch durch die Stadt gezogen waren. Orban kritisierte die angebliche Bevormundung Ungarns durch die Europäische Union.

Zum 56. Jahrestag des Aufstands gegen die Sowjetherrschaft an diesem Dienstag zeigt sich eins: Die Ungarn sind politisch gespaltener denn je.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.