Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

US-Behörden ermitteln erneut gegen Barclays

US-Behörden ermitteln erneut gegen Barclays
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Großbank Barclays hat nach dem Libor-Skandal schon wieder Probleme mit den US-Behörden: Das Justizministerium und die Börsenaufsicht prüfen, ob das Institut womöglich gegen die Antikorruptionsregeln verstoßen hat. Zudem wird Barclays im Westen der USA vorgeworfen, zwischen 2006 und 2008 Strompreise manipuliert zu haben. Zu allem Überfluss musste die Bank für das dritte Quartal auch noch einen Gewinneinbruch melden: Das Vorsteuerergebnis schrumpfte wegen Sonderbelastungen um ein Fünftel auf 1,2 Milliarden Euro.