Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Proteste bei IKEA in Italien

Proteste bei IKEA in Italien
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im norditalienischen Piacenza haben einige Angestellte eines Subunternehmers von IKEA gegen schlechte Verträge und unbezahlte Überstunden protestiert. Dabei kam es zu Handgemengen mit der Polizei. Andere Kollegen blieben dem Protest fern. IKEA verwies auf seinen Verhaltenskodex gegenüber Subunternehmern und Kontrollen, die auf seiner Seite keine Unregelmäßigkeiten aufgezeigt hätten. Auch der Bürgermeister von Piacenza hatte IKEA nichts vorzuwerfen. Der Standort dient dem schwedischen Konzern als logistische Basis für alle seine Läden in Norditalien.