Eilmeldung

Slowenien wählt neuen Präsidenten

Slowenien wählt neuen Präsidenten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Slowenien hat die Präsidentschaftswahl begonnen. Aktuellen Umfragen zufolge liegt der 60jährige Amtsinhaber Danilo Türk vorn. Der frühere sozialdemokratische Regierungschef Borut Pahor folgt auf dem zweiten Platz. Als dritter Kandidat steht Milan Zver als Vertreter der Mitte-Rechts-Regierung zur Wahl.
 
Rund 1,6 Millionen Slowenen sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Vermutlich wird keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreichen, weswegen es am 2. Dezember wohl zur Stichwahl unter den Bestplazierten kommen wird.
 
Favorit Türk hat sich durch seine bisherige Amtsführung Respekt erworben. Dem Europaabgeordneten Milan Zver hingegen werden keine Chancen eingeräumt. Und der Sozialdemokrat Borut Pahor wiederum gab gleich selbst zu Protokoll, dass er das Rennen wohl nicht machen wird.
 
Das Euroland Slowenien macht eine schwere Wirtschaftskrise durch, es stehen Reformen an. In diesem Klima ist das Interesse an der Wahl des Staatschefs eher gering, nur gut die Hälfte der Stimmberechtigten wird wohl wählen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.