Eilmeldung

SFR setzt beim Stellenabbau auf Freiwilligkeit

SFR setzt beim Stellenabbau auf Freiwilligkeit
Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Mobilfunkbetreiber SFR hat angekündigt, rund 850 Arbeitsplätze auf freiwilliger Basis abzubauen. Das Vorhaben ist Teil eines Restrukturierungsplans, mit dem die Tochter des Telekommunikationskonzerns Vivendi sich an den härteren Wettbewerb anpassen will. Insgesamt sollen bei SFR mehr als 1.100 Jobs wegfallen.

Vor allem das Auftauchen des vierten Mobilfunkbetreibers Free auf dem französischen Markt macht SFR zu schaffen. Free hatte zum Ende des dritten Quartals einen Marktanteil von 6,4 Prozent.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.