Eilmeldung

Korruption in Serbien im Fadenkreuz der Polizei

Korruption in Serbien im Fadenkreuz der Polizei
Schriftgrösse Aa Aa

Behörden in Serbien ist ein Schlag gegen die Korruption gelungen. Sie nahmen Miroslav Miskovic,
den reichsten Mann des Landes, und dessen Sohn fest. Ihnen werden kriminelle Machenschaften um die Privatisierung von Staatsfirmen im
Straßenbau angelastet. Sie sollen einen Schaden von rund 30 Millionen Euro verursacht haben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.