Eilmeldung

Kinder von Newtown starben im Kugelhagel

Kinder von Newtown starben im Kugelhagel
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Newtown am Tag nach der Tragödie: Bürger der Stadt in Connecticut legten Blumen vor der Grundschule nieder, in der 20 Kinder und 6 Schulbedienstete von einem Amokläufer erschossen wurden. Unterdessen veröffentlichen die Behörden immer mehr Einzelheiten der Tat. Demnach wurden die Opfer des Massakers offenbar gleich mehrere Male von Kugeln getroffen. Die Verletzungen seien verheerend, sagte Gerichtsmediziner H. Wayne Carver, nachdem er sieben der Leichen obduziert hatte.
Die vom Täter verwendeten Kugeln seien von einer Art, die schwere Schäden im Gewebe anrichteten.

“Ich mache diesen Job jetzt schon rund 30 Jahre,” so Carver, “und meine Empfindungen sind wahrscheinlich nicht die eines Durchschnittsbürgers, aber das ist wahrscheinlich das Schlimmste, was ich oder irgendeiner meiner Kollegen je gesehen haben.”

Die ermordeten Erwachsenen hätten Alles getan, um die Kinder zu schützen, erklärte Janet Robinson von der Schulbehörde in Newtown:

“Die Schulleiterin ist dem Amokläufer entgegengelaufen, um die Schüler aus der Schusslinie zu bringen. Genauso hat es die Schulpsychologin gemacht. Einer der Lehrer hat die Flucht durch´s Fenster ermöglicht. Menschen haben hier unglaubliche Sachen gemacht.”

Auch wurden erste Fotos des mutmasslichen Täters Adam Lanza veröffentlicht. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte er zunächst seine Mutter getötet, bevor er Sandy-Hook-Grundschule fuhr. Heute wird US-Präsident Barack Obama in Newtown erwartet, um an einer interkonfessionellen Mahnwache teilzunehmen. Obama werde auch mit den Familien der Opfer und Schülern zusammentreffen, hieß es. Außerdem wolle er sich bei den Helfern bedanken.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.