Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Piraten-Geiseln nach fast drei Jahren frei

Piraten-Geiseln nach fast drei Jahren frei
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die aus der Hand von somalischen Piraten befreiten Seeleute können endlich nach Hause. Die 22 Männer waren eine Woche in einem Krankenhaus behandelt worden. Während ihrer fast drei Jahre langen Gefangenschaft waren sie geschlagen und gefoltert worden.

Zwei Mitglieder der Crew überlebten die Geiselnahme nicht, die anderen kehren nun in ihre jeweiligen Heimatländer, nach Indien, Jemen, Sudan, Ghana, Pakistan und in die Philippinen zurück.

Ein Ingenieur erinnert sich an ihre Befreiung:
“Wir wussten nicht, auf wen wir treffen würden. Dreimal kam ein kleines Boot, ums uns alle rauszuholen. Und als wir endlich da waren, frei nach fast drei Jahren, sind wir auf unsere Knie gefallen und haben Gott dafür gedankt, dass wir noch am Leben sind.”

In Somalia sind immer noch rund 100 Seeleute in der Gewalt von Piraten. Einer jüngsten Statistik zufolge ist die Piraterie 2012 jedoch um rund 50 Prozent zurückgegangen. Experten führen das darauf zurück, dass immer mehr Schiffe Sicherheitskräfte an Bord haben und internationale Marineverbände in der Region patrouillieren.