Eilmeldung
This content is not available in your region

Air France dementiert Interesse an weiteren Alitalia-Anteilen

Air France dementiert Interesse an weiteren Alitalia-Anteilen
Schriftgrösse Aa Aa

Air France sagt den Billigfluglinien den Kampf an – mit eigenen, besonders günstigen Angeboten für Inlands- und Europaflüge. Ab dem 6. Februar soll ein Ticket schon ab 49 Euro zu haben sein.

Gleichzeitig dementierte Air-France-Chef Alexandre de Juniac Berichte, wonach Air France Interesse an weiteren Alitalia-Anteilen haben soll. “Im Augenblick befindet sich Air France in einer Umstrukturierungsphase mit begrenzten Mitteln”, sagte er, “daher müssen wir vorsichtig sein.” Seit 2009 hält Air France-KLM 25 Prozent an der italienischen Fluglinie Alitalia. Und diesen Anteil wollen die Franzosen laut Alexandre de Juniac in absehbarer Zeit auch nicht aufstocken: “Air France KLM führt keine Verhandlungen mit den Alitalia-Aktionären. Wir unterstützen natürlich alle Anstrengungen des Alitalia-Managements und wir glauben, dass die Fluglinie in guter Form ist.”

Am kommenden Samstag läuft für die Alitalia-Anteilseigner ein Aktionärspakt aus; danach können die Investoren ihre Aktienpakete frei verkaufen. Italienische Medien hatten von Gesprächen zwischen Alitalia-Aktionären und Air-France berichtet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.