Eilmeldung
This content is not available in your region

US-Kampfeinsatz in Afghanistan soll im Frühjahr enden

US-Kampfeinsatz in Afghanistan soll im Frühjahr enden
Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Kampfeinsatz in Afghanistan soll schon im Frühjahr, und nicht wie bisher geplant im Sommer dieses Jahres enden. Das gaben US-Präsident Barack Obama und sein afghanischer Amtskollege Hamid Karsai in Washington bekannt. Dann müssen afghanische Kräfte für die Sicherheit im Land sorgen. Auch deutete Obama Verhandlungen mit gemäßigten Taliban an.

Obama: “Unsere Truppen werden weiterhin mit den Afghanen kämpfen, wenn das notwendig ist. Aber lassen Sie mich dies ganz klar sagen: Ab diesem Frühling werden unsere Truppen eine andere Aufgabe haben. Sie werden die afghanischen Soldaten ausbilden, beraten und unterstützen. Präsident Karsai hat mich über den Friedensplan der afghanischen Regierung informiert. Heute haben wir vereinbart, dass dieser Plan durch ein Taliban-Büro erweitert werden soll, um Gespräche zu vereinfachen.”

Die internationalen Truppen sollen Afghanistan kommendes Jahr verlassen, und auch Hamid Karsais Amtszeit endet dann. Jetzt sagte er: “Ich werde bald ein ehemaliger Präsident sein, und zwar ein glücklicher ehemaliger Präsident.”

Ob nach 2014 US-Truppen im Land bleiben, hängt unter anderem davon ab, ob sie weiterhin Immunität in Afghanistan genießen, da gibt es noch einiges zu regeln. Experten zweifeln daran, dass afghanische Soldaten alleine den Taliban die Stirn bieten können.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.