Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Feierstunde zum Jahrestag des Elysée-Vertrags in Berlin

Feierstunde zum Jahrestag des Elysée-Vertrags in Berlin
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschland und Frankreich wollen noch enger zusammenarbeiten. 50 Jahre nach der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages vereinbarten die führenden Politiker beider Länder, die Kooperation zu vertiefen. Bei einer gemeinsamen Feierstunde des deutschen Bundestags und der französischen Nationalversammlung in Berlin rief Frankreichs Präsident Francois Hollande dazu auf, Europa Vertrauen in seine Zukunft zu vermitteln. Die Wirtschafts- und Währungsunion müsse vertieft werden. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte: “Ja, wie haben einen Fiskalpakt, ja wir haben einen Pakt für Wachstum, aber wir sind noch nicht am Ende des Weges und darum bin ich sehr dankbar, dass wir uns verabredet haben, im Mai für die engere wirtschaftspolitische Zusammenarbeit Vorschläge zu machen.” Wie zuvor Hollande ging auch Merkel auf den französischen Militäreinsatz in Mali ein. Deutschland stehe an der Seite Frankreichs, sagte Merkel. Zusagen für weitere Militärhilfe machte sie aber nicht.