Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Großbritanniens Wirtschaft auf Talfahrt

Großbritanniens Wirtschaft auf Talfahrt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Wirtschaft schrumpft weiter. Im Schlussquartal 2012 fiel das Bruttoinlandsprodukt gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent und damit stärker als im Vorfeld erwartet. Dennoch bekräftigte Finanzminister George Osborne erneut, dass Großbritannien an seinem strikten Sparkurs festhalten will, und erteilte allen Forderungen, die Maßnahmen aufzuweichen, eine Absage.

Allerdings wäre ein Wachstum wichtig, um die Schulden abzubauen. Der jüngste Einbruch ist vor allem auf einen Rückgang der Industrieproduktion sowie eine Stagnation bei Finanzdienstleistungen zurückzuführen. Ratingagenturen drohen dem Königreich inzwischen bereits mit dem Verlust der Bestnote Triple-A.