Eilmeldung

Oberbefehlshaber Hollande besucht seine Truppen in Mali

Oberbefehlshaber Hollande besucht seine Truppen in Mali
Schriftgrösse Aa Aa

Drei Wochen nach Beginn des Krieges gegen
islamistische Rebellen in Mali reist Frankreichs Präsident François Hollande zu einem ersten Truppenbesuch in die zurückeroberte Wüstenstadt
Timbuktu und kommt in Malis Hauptstadt Bamako.
Er wolle den Soldaten Unterstützung und Ermutigung vermitteln, sagte Hollande. An dem Einsatz sind 3.500 französische Militärs beteiligt.
Der französische Präsident ist Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Mali war bis 1960 fast 70 Jahre lang französische Kolonie.

Ein Fähnchenverkäufer:

“Ich bin sehr, sehr glücklich. Er hat uns aus einer sehr schwierigen Situation rausgehauen. Also danken wir François Hollande, ganz unvorstellbar.”

Während des Vormarsches sollen malische Soldaten nach Informationen von Amnesty International ohne rechtliche Verfahren Menschen hingerichtet haben.

Dutzende Zivilisten seien umgekommen, so Human Rights Watch.

“Reporter ohne Grenzen” fordert, dass sich Journalisten in dem Kriegsland frei bewegen und eigenverantwortlich recherchieren können.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.