Eilmeldung
This content is not available in your region

Messe erinnert an Explosionsopfer in Mexiko

Messe erinnert an Explosionsopfer in Mexiko
Schriftgrösse Aa Aa

In Mexiko-Stadt haben Hunderte Menschen der 36 Toten gedacht, die am Donnerstag bei einer Explosion in einer Ölfirma ums Leben kamen. Trauernde Mitarbeiter schlossen sich den Angehörigen an.

Nach wie vor ist unklar, ob es sich bei der Explosion im Hauptsitz der staatlichen Pemex um einen Unfall, einen Anschlag oder Fahrlässigkeit handelt. Mit einem Ergebnis wird in den kommenden Tagen gerechnet. US-Experten helfen bei den Ermittlungen.
Bei Pemex waren in der Vergangenheit wiederholt erhebliche Sicherheitsmängel festgestellt worden.

In den Trümmern suchen Rettungskräfte weiter nach der letzten Vermissten. Die Chancen, die Frau lebend zu bergen, stehen schlecht. Es wird damit gerechnet, dass die Suche bald beendet wird.

Zum Zeitpunkt der Explosion arbeiteten bis zu 250 Menschen im Gebäude. Rund 120 Menschen wurden verletzt.