Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

"Side Effects": Pillenthriller mit Nebenwirkungen

"Side Effects": Pillenthriller mit Nebenwirkungen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Vor Risiken und Nebenwirkungen von Glückspillen warnt Steven Soderberghs in seinem neue Thriller “Side Effects”.
Rooney Mara spielt eine junge, psychisch labile Frau, die sich ein neues Wundermittel gegen Depressionen verschreiben lässt und vollkommen durchknallt. Jude Law spielt den Psychiater, der nur helfen will und großes Unheil auslöst.

“Die Botschaft lautet nicht, Medikamente sind schlecht”, erklärt Jude Law. “Medikamente können wahre Wunder bewirken und das Leben der Menschen verbessern. Es geht um den Missbrauch von Medikamenten, die dazu benutzt werden, menschliche Instinkte und Schwächen zu übertuschen.”

Auch Catherine Zeta-Jones ist mit dabei als Psychiaterin, bereits der dritte Film mit Steven Soderbergh nach “Traffic” und “Ocean’s 12”.
“Side Effects” spricht ein für sie sehr persönliches Thema an. Auch sie leidet unter bipolaren Störungen. 2011 enthüllte die erfolgreiche Schauspielerin ihre Krankheit.
“Es geht um Depressionen und verschreibungspflichtige Medikamente, und wie sie mitunter missbraucht werden. Eine übermächtige Pharmaindustrie lockt mit Pillen, die angeblich das Leben verändern. Doch keine Pille löst alle Probleme.”

“Side Effects” läuft auf der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb und wird im Frühjahr in die deutschsprachigen Kinos kommen.