Eilmeldung

Irland liquidiert AIB

Irland liquidiert AIB
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die marode ehemalige Anglo Irish Bank wird liquidiert.

Ein Gesetzespaket über die sofortige
Abwicklung der verstaatlichten Bank, wurde in der Nacht in einem Eilverfahren vom irischen Parlament verabschiedet.

Dublin sah sich zu diesem Schritt gezwungen, als Einzelheiten einer Einigung mit der Europäischen Zentralban über eine stehende Abwicklung bekannt wurden.

Der irische Regierungschef Enda Kenny bestätigte
eine Einigung mit der EZB über die Abwicklung der IBRIC, die bislang damit betraut war, die restliche Kreditlast der Anglo Irish Bank noch über Jahre hinweg abzubauen.

Bei dem Deal ging es der irischen Regierung im Kern darum, einen zur Rettung der Bank zur Verfügung gestellten Schuldschein über 30
Milliarden Euro durch billigere Staatsanleihen zu ersetzen.

Kenny sprach von einem “historischen Schritt auf dem Weg zur wirtschaftlichen Erholung”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.