Eilmeldung

EU-Gipfel: Ringen um Kompromiss

EU-Gipfel: Ringen um Kompromiss
Schriftgrösse Aa Aa

Nach stundenlangem Ringen zeichnet sich beim EU-Gipfel in Brüssel ein Kompromiss für den Finanzrahmen bis 2020 ab. Die 27 Staats-und Regierungschefs debattierten am Donnerstag über Budgetkürzungen, die die Geberländer, darunter auch Deutschland, entlasten würden. Doch EU-Parlamentspräsident Martin Schulz drohte mit dem Nein des Parlaments und sagte, es gehe bei dem Kompromiss nur darum, Großbritannien, Deutschland, die Niederlande und Schweden zufrieden zu stellen.
euronews: “Selbst wenn die 27 sich darauf einigen, kann das Europaparlament das immer noch blocken. Und einen Haushalt, der die Versprechen Europas nicht erfüllt, wird es nicht akzeptieren.”
Die Staats- und Regierungschefs planen Kürzungen von etwa 12 Milliarden Euro gegenüber dem bisherigen Entwurf. Der war im November vor allem am Widerstand der sparwilligen Geberländer wie Deutschland und Großbritannien gescheitert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.