Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Erster Selbstmord-Anschlag und meuternde Soldaten

Mali: Erster Selbstmord-Anschlag und meuternde Soldaten
Schriftgrösse Aa Aa

In Mali hat sich ein Selbstmord-Attentäter in Gao in der Nähe von malischen Soldaten in die Luft gesprengt. Offenbar handelt es sich um den ersten Selbstmord-Anschlag in Mali überhaupt. Der Attentäter – nach Polizeiangaben ein Tuareg – wurde getötet, ein Soldat wurde leicht verletzt. Der Angriff ist ein Zeichen dafür, dass die malischen und französischen Truppen auch die eroberten Städte – wie Gao – nicht völlig kontrollieren.

In der Hauptstadt Bamako ist gleichzeitig der Konflikt unter Malis Soldaten vom vergangenen Jahr wieder aufgeflammt. Bei einem Schusswechsel zwischen Anhängern des ehemaligen Präsidenten Amadou Toumani Touré – den sogenannten “Bérets Rouges” – und Putschisten wurden mehrere Menschen verletzt. Offenbar weigern sich die Fallschirmjäger “Bérets Rouges”, die “Roten Mützen”, ihr Lager in Bamako zu verlassen und im Norden des Landes zu kämpfen.