Eilmeldung
This content is not available in your region

Indische Pilger sterben bei Massenflucht

Indische Pilger sterben bei Massenflucht
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Massenpanik in Indien sind mindestens 36 Menschen getötet worden. Dutzende weitere Pilger wurden verletzt.

Das Unglück ereignete sich während des größten religiösen Festes der Welt, des Maha Kumbh Mela: Hunderttausende Menschen strömten nach dem traditionellen Bad im Ganges zum Bahnhof von Allahabad. Unklar ist, was genau die Massenflucht auslöste: Indische Medien berichteten von einem zusammengebrochenen Geländer, Augenzeugen von Übergriffen der Polizei.

Bei religiösen Massenfesten in Indien gibt es regelmäßig Tote und Verletzte. 2008 starben 145 Menschen bei einer Kundgebung. Grund sind Massenanstürme und überforderte Behörden. Wenn das diesjährige Maha Kumbh Mela nächsten Monat zu Ende geht, sollen insgesamt bis zu 100 Millionen Pilger vor Ort gewesen sein – ein Drittel von ihnen allein an diesem Sonntag, dem Tag des Unglücks.