Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nach Anschlägen - französisch-malische Truppen durchkämmen Gao

Nach Anschlägen - französisch-malische Truppen durchkämmen Gao
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Malische und französische Truppen haben in der nordmalischen Stadt Gao Haus für Haus auf der Suche nach Islamisten kontrolliert.

Am Freitag und Samstag hatten sich dort zwei
Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt –

Gao ist die größte Stadt im umkämpften Norden des Landes, eine ehemalige Hochburg der Islamisten.

Am Sonntag waren Aufständische mit Booten ins Zentrum der am Niger liegenden Stadt vorgestoßen, hatten den Markt besetzt und sich in einer Polizeiwache verschanzt.

Das Kommando aus etwa 10 Islamisten lieferte sich mehrere Stunden lang ein heftiges Gefecht mit der malischen Armee. Am Abend griffen die französischen Streitkräfte mit Hubschraubern ein. Nach Angaben aus dem Krankenhaus wurden drei Zivilisten getötet und 11 verletzt.

Während Frankreichs Präsident François Hollande einen Monat nach dem Einmarsch französischer Truppen in Mali den Beginn einer Phase
der Sicherung sieht, fürchten viele nun den Beginn eines langen Guerilla-Krieges.

Mit dpa, AFP, Reuters